A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Drucken

Glossar - K -

Schriftgröße:

Kapillare
= kleinstes haarfeines Blutgefäß, welches die arteriellen Blutgefäße mit den venösen Blutgefäßen verbindet und welches die Versorgung der einzelnen Gewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen sicherstellt.

Katheter
= Katheter sind Röhrchen oder Schläuche verschiedener Durchmesser aus Kunststoff, Gummi, Silikon, Metall oder Glas, mit denen Hohlorgane wie Harnblase, Magen, Darm, Gefäße, aber auch Ohr und Herz sondiert, entleert, gefüllt oder gespült werden können. Dies geschieht aus diagnostischen (untersuchungsbedingten) oder therapeutischen (behandlungsbedingten) Gründen.
In der Gefäßmedizin spielen Katheter in der minimalinvasiven Behandlung venöser und arterieller Gefäßerkrankungen eine herausragende Rolle (z.B. Stentkatheter).

konservative Behandlung
= nicht in den Körper eingreifende, meist medikamentöse Behandlung.

Kontraindikation
= Gegenanzeige für bestimmte Heilmittel oder Behandlungsmethoden.

Kontrastmittel
= Lösung zur besseren Darstellung, Kontrastmittel dienen dazu, die im normalen Röntgenbild nicht erkennbaren Organe (z.B. Blutgefäße) sichtbar zu machen.

Koronarangiographie
= Darstellung der Herzkranzarterien mittels Röntgenkontrastmittel bei der Herzkatheteruntersuchung.

Krampfadern
= Varikosis oder Varizen; bei Krampfadern handelt es sich um eine Erweiterung der oberflächlichen Venen, am häufigsten hervorgerufen durch eine Gefäßwandschwäche und einer damit einhergehenden Venenklappenschwäche. Sie treten vornehmlich an den Beinen auf. Krampfadern entstehen durch einen erhöhten Druck im oberflächlichen Venensystem. Durch eine vermehrte Füllung der Venen mit Blut dehnt sich das Blutgefäß aus, wodurch die Venenklappe nicht mehr dicht abschliessen kann.
Eine Gewebeschwäche verbunden mit langem Stehen und wenig Bewegung sind Risikofaktoren, die zu einer Überdehnung der Venen führen kann, das Blut fließt langsamer. Symptome wie Spannungsgefühl und Schwellung bis hin zu Hautveränderungen und „offenes" Bein können die Folge sein.
Man unterscheidet entsprechend ihrer Größe folgende Arten von Krampfadern:

  • Stammvarizen: Krampfadererkrankung der großen Beinvenen des oberflächlich gelegenen Venensystems (Stammvenen)
  • Seitenastvarizen: Kleine bis mittelgroße Krampfadern, die meist von den Stammvenen abzweigen
  • Perforansvarizen: Verbindungsvenen zwischen dem tiefen und dem oberflächlichen Venensystem.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z